Gemessen wird die Lautstärke bei halber Nenndrehzahl – bei der K 1200 S, die ihre Maximalleistung bei 10250/rnin Eine weitere Verschärfung erfolgte am 14. Da das Thema doch für viele interessant sein kann, habe ich daraus mal eigenes Thema gemacht:Grundsätzlich gilt bis 2016 die ECE-R51.02 Norm für die Geräuschemission, ab 2016 dann die ECE-R51.03Die Messverfahren sind bei der neuen Norm aber nicht zu… Bei mehreren Auspuffmündungen ist die zu messen, die den höheren Geräuschpegel ergibt. Messung in 7 m Abstand bei der Drehzahl, die 0,75 x der Drehzahl bei Maximalleistung entspricht (Rili für Geräuschmessung an KFZ vom 13.09.1966) c) dB(A) P Messung in 0,5 m Abstand und unter einem Winkel von 45 Grad zur Ausstömrichtung während des Drehzahlverlaufes zwischen konst. Wir hatten viele alte Kawas, Hondas mit eingetragenen Standgeräuschwerten zw. Standgeräuschmessung: Mikrofon in 45° zum Auspuff in 1m Entfernung bei halber Nenndrehzahl (also halbe Drehzahl dessen was im Schein bei der Leistung angegeben ist) ODER bei der Angabe die auf dem Typenschild steht. Standgeräuschmessung Abstand 7 m, Kontrolldrehzahl immer 3/4 n. Messwert wurde in die Papiere als dB(A) ... Ergaben: 22 dB(A) für Pkw, 26 für Kräder. Wenn Geräusche in' anderen Richtungen besonders hervortreten, sind weitere Messstellen vorzusehen. Der Abstand vom Boden sollte mindestens 0,2 m sein. Standgeräuschmessung Abstand 7 m, Kontrolldrehzahl immer 3/4 n. Messwert wurde in die Papiere als dB(A) ... Ergaben: 22 dB(A) für Pkw, 26 für Kräder. Das Messgerät wird im Winkel von 45° im Abstand von 50 cm an die Auspuffmündung gehalten. Die Messwerte waren unter den Rahmenbedingungen nur etwas über den 88 Dezibel und für sie noch akzeptabel. Im Abstand von 7,0 m ± 0,2 m vom Fahrzeugumriss sind 8 Messstellen in den 4 Hauptrichtungen und in den 4 Zwischenrichtungen (unter 45°) festzulegen (siehe Bild 2). Es ist parallel zum Untergrund ausgerichtet. Die Messung sollte auf einer festen, unbewachsenen, möglichst ebenen Fläche ohne schallabsorbierenden Belag stattfinden. Dezember 1951 traten dann nach Fahrzeuggattungen (Pkw, Lkw etc.) STANDGERÄUSCHMESSUNG (Nahfeldmessung) Das Mikrophon wird in Höhe der Auspuffmündung im Winkel von 45 Grad zur Fahrzeuglängsachse und im Abstand von 0,5 Metern positioniert. Sie haben freundlicherweise mit Matte unter meinen nach unten gerichtet Rohren und vorgeschriebenen Abstand zum Auspuff gemessen. Es zeigt mit seiner Achse im 45-Grad-Winkel zum Auspuffende und ist mindestens 20 Zentimeter vom Untergrund entfernt. Wir hatten viele alte Kawas, Hondas mit eingetragenen Standgeräuschwerten zw. Der Prüfer ermittelt ihn durch eine Nahfeldmessung. Die Umgebung sollte dabei so ruhig als möglich sein. Das Meßmikrofon bezieht dabei eine Position in 50 Zentimetern Abstand zur Austrittsöffnung des Schalldämpfers. aufgesplittete Grenzwerte in Kraft, die Messdistanz wurde auf sieben Meter reduziert. Bei der Standgeräuschmessung spielt die Umgebung ebenfalls eine Rolle.